14.07.2019

Heute Morgen ging es früh in den Stall, Ponys füttern, verladen, losfahren...

Mit auf die Reise nahmen wir Dyffryngwy Welsh Magic, ihre erste Hängerfahrt alleine,

ihr erster Ausflug, ihre erste Show.

Dementsprechend gespannt waren wir, wie sie sich benehmen würde!

Aber Maggie hat uns nicht enttäuscht.

Verladen ging völlig unspektakulär, hinführen, einsteigen, Klappe zu.

Die erste halbe Stunde wurde noch ein wenig gescharrt,

aber auch das wurde ihr bald zu langweilig.

Nach einer knapp 4 stündigen Fahrt haben wir ein völlig trockenes,

entspanntes Pony vom Hänger geholt.

Wir haben sie in Ruhe geputzt und dann ging es los Richtung Schau Ring.

Die Kulisse fand sie sehr spannend und bei der ersten Trabrunde im Ring kam der

echte Welsh Drache zum Vorschein!

Kommentar vom Richter (Harold Zoet, Ysselvliedt Stud): Sie ist eine Rakete!

Mit diesem spektakulären Auftritt konnte sie ihre Klasse (Jungstuten Cobs) dann auch gewinnen.

Nach einiger Zeit Pause drehten wir unsere zweite Runde dann im Preis der Dreijährigen.

Auch hier konnte Maggie von sich überzeugen und die Klasse gewinnen.

In der dritten Runde - der Entscheidung um den Sektionssieg - musste sie sich dann an zweiter

Stelle einreihen, hinter Markus Bauer´s wunderschöner Palomino Stute Synod Ring of Gold.

Beim Pony und bei mir war da die Luft auch raus, Pony trottete brav seine Runden

und ich joggte hechelnd einige Meter hinterher..

Ich sollte unbedingt Ausdauer-Sport betreiben oder mir ein tragbares Sauerstoffzelt mitnehmen...

Aber ich hätte an diesem Tag wohl kaum stolzer sein können!

Maggie war auch im Drachenmodus gut zu händeln und hat die ganze Atmosphäre wirklich genossen.

Aus dem kleinen struppigen Fohlen von der Cob Sale ist eine wunderschöne Jungstute geworden!

Das war auf jeden Fall nicht das letzte mal, dass ich Maggie auf einer Schau vorgestellt habe,

immerhin hat sie das Schau-Pony ja im Blut - sie kommt aus einer sehr erfolgreichen Show Familie.

Ihre Vollschwester hat 2016 auf der Royal Welsh gewonnen und sammelt aktuell Schleifen unterm Sattel in Wales.

 

Für mich war es der erste Klassensieg auf einer Schau, unsere erste Schärpe (wenn auch für den Reservesieg)

und unser erster Pokal! Mit einem breiten Grinsen sind wir Abends nach Hause gefahren

und die wunderschönen Schleifen (gestiftet von Trevallion Stud) haben einen Ehrenplatz an

unserer Schleifenwand bekommen!

 

 

Noch ein paar Worte zu der Schau selbst.

Wir waren das zweite Jahr dort, diesmal zum ersten mal mit Pony.

Wie auch letztes Jahr hat es uns extrem gut gefallen. Ein schönes Gelände, bis ins Kleinste

liebevoll dekoriert und hergerichtet, großen Respekt hierfür an das Veranstalter-Team.

Ob es bei der Ankunft der Einweiser ist, der jedem seinen Parkplatz zeigt - oder

die Startnummern, die liebevoll verpackt (Gummibärchen!! <3) und mit einem handschriftlichen

Grußwort versehen sind, nette Leute, gutes Essen, es ist einfach perfekt.

Wir kommen gerne wieder!!